Yager-Code


Um unser Überleben zu sichern, treffen wir von Geburt an unbewusste Entscheidungen, die zum Zeitpunkt des Erlebens durchaus hilfreich und passend sind. Später können die daraus entstehenden Reaktionen und Verhaltensweisen jedoch dafür sorgen, dass wir uns selbst im Weg stehen oder unbewusst das verhindern, was wir uns wünschen.

Alles, was wir erlebt haben, jedes Gefühl, jede, auch unbewusste Schlussfolgerung, ist in einer Art Bibliothek archiviert. Dr. Yager ging davon aus, dass es eine höhere Instanz in jedem von uns gibt, die Zugriff auf die verborgene Bibliothek hat. Mit dieser Instanz wird bei der Arbeit mit dem Yager-Code kommuniziert. Dr. Yager nannte sie "Zentrum".

Dabei werden nicht die Symptome des Problems bearbeitet, sondern das Problem selbst beseitigt. Es ist nicht notwendig, die alten Verletzungen und traumatischen Erfahrungen genau zu erkennen bzw. erneut zu durchleben. Mit Hilfe des Zentrums findet einfach ein Umlernen bzw. Umdeuten der abgelegten, unbewussten Erinnerungen und der damit verbundenen Schlussfolgerungen statt.

Es ist möglich, dass für ein Problem mehrere Sitzungen benötigt werden.
Anett Metz Beratung und Coaching
Psychologische Beratung, Coaching und Energiearbeit für Frauen
© Anett Metz 2020